Kleiner Internet-für-Gaming-optimieren Leitfaden

Ich habe hier mal zusammengeschrieben, was ich als erstes mache, wenn der Ping oder die FPS nicht so gut sind, wie sie sein sollten.

Es gibt natürlich schon jede Menge Anleitungen dazu aber viele davon sind viel zu lang und lassen dabei auch wichtige Punkte weg. Es empfiehlt sich bei den einzelnen Maßnahmen einen Vorher-Nachher Vergleich zu machen um zu prüfen, ob die Änderungen im eigenen Fall etwas gebracht haben (siehe hierzu Punkt “6. Verbindung testen”).

1. Datenmüll aufräumen

Ein aufgeräumter PC hat weniger Datenmüll, den er parallel zum Spiel verarbeiten muss. Ich verwende hierfür CCleaner Free. Der Ablauf im Programm ist wie folgt:

  • Health Check → Durchlaufen lassen (die PRO-Version braucht man nicht)
  • Custom Clean → Alle Checkboxen setzen von denen man weiß, dass es passt → Run Cleaner 
  • Registry → Scan for Issues → Fix selected Issues → Fix All Selected Issues (ein Backup hab ich bisher jedes mal gemacht aber noch nie gebraucht)

2. Autostart aufräumen

Nachdem der Computer vom Datenmüll befreit ist, können wir noch entscheiden, was immer beim Start des PCs geladen werden soll. Das sollte auf ein absolutes Minimum reduziert sein. Auch das kann man z.T. mit dem CCleaner machen:

  • Tools → Startup → Windows → Programme “Disablen”, die ihr nicht im Startup/Immer braucht. Bei mir sieht es so aus:

    Wie man sieht, lädt Windows auf diese Art lediglich drei Programme. Den Rest habe ich ausgeschaltet.
  • Genauso bei Scheduled Tasks vorgehen.
  • Bei Windows Services vorsichtig sein und wirklich nur das deaktivieren, bei dem ihr sicher seid, dass es nicht benötigt wird. Wenn ihr euch nicht sicher seid bitte die Finger davon lassen.

Das ganze geht natürlich auch manuell ohne CCleaner:

  • STRG+ALT+ENTF → Autostart

Sowie 

  • “regedit” im Startmenü eingeben → Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
    und dort alles löschen, was nicht benötigt wird.

3. Unnötige Programme deinstallieren

Hier lohnt es sich mal unter “Programme hinzufügen oder entfernen” nachzuschauen, was man nicht mehr braucht. Windows selbst bringt auch ein paar Programme mit, denen man sich getrost entledigen kann. So z.B. die Windows 10 Game Bar und die ganzen Xbox Programme. 

4. Router optimieren

Nun wird es detaillierter, wir optimieren den Internetverkehr unserer Routers. Bei vielen Routern kann man den Internettraffic für Anwendungen und Endgeräte priorisieren. Für die Fritz!Box ist das hier gut erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=Wy1VCKjvQ6U 
Damit sagen wir dem Router, dass wenn viel Traffic anliegt, er den für unser Spiel zuerst verarbeiten soll. Hierzu müssen wir dem Router sagen, welche Ports das Spiel nutzt und auch welcher PC. Die Ports für quasi alle Programme und Spiele findet ihr hier: https://portforward.com

Für Overwatch ist das z.B.: https://portforward.com/overwatch-nat-type-open/ und in der Fritz!Box sieht es dann so aus:

Und die Priorisierung des Programms zusammen mit der Priorisierung des PCs sieht dann so aus (das schwarze ist mein PC ;-)):

5. TCP Optimieren

Und wir steigen noch tiefer is Rabbit Hole und optimieren TCP selbst. Das kann man z.B. mit SG TCP Optimizer.

6. Verbindung testen

Allgemein kann man das recht gut via www.speedtest.net sowie für Vodafone Kunden https://speedtest.vodafone.de/#speedtest_init 

Für manche Spiele gibt es zudem eigene Testplattformen, wie z.B. hier für Overwatch: https://us-looking-glass.battle.net/ 

Fazit

Wenn ich hier Freunden bei Ping-Problemen helfe gehe ich immer diese Liste durch. Zumeist ist irgendwo was dabei, was ein paar MS bringt. Es wird allerdings prozentual immer weniger, was solche Optimierungen bringen da die Gaming-PCs so leistungsstark sind, dass sie Hintergrundprogramme mit links bearbeiten und die Internetleitungen so dick sind, dass sich die Optimierung im einstelligen MS-Bereich bewegt – zumindest bei mir ist das immer öfters so.

Kleiner Internet-für-Gaming-optimieren Leitfaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.